Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Integration » Integral berechnen
Autor
Universität/Hochschule Integral berechnen
rosekaller
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 23.02.2022
Mitteilungen: 13
  Themenstart: 2022-05-23

Hallo zusammen, Derzeit sitze ich an einem Integral, dass weder der Integralrechner noch ich ansatzweise berechnen kann. Ich habe es mit Substitution versucht aber nun komme ich nicht weiter, da ich nicht weiß wie den Ausdruck integrieren könnte. Bin über jegliche Hilfe dankbar. https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/55417_WhatsApp_Image_2022-05-23_at_17.25.28.jpeg Danke euch :)


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3765
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-05-23

Beim Substituieren hast du zwei Fehler gemacht: 1. Es fehlt der Faktor $\mathrm dx/\mathrm du$. 2. Du hast die Grenzen nicht transformiert. Wenn du beides machst, kommst du zu einem Integral, das sich in unbestimmter Form nicht elementar lösen lässt. Aber die Ableitung nach $a$ bzw. $b$ ist elementar integrierbar... --zippy


   Profil
rosekaller
Junior Letzter Besuch: im letzten Quartal
Dabei seit: 23.02.2022
Mitteilungen: 13
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-05-23

Ah ja danke für den Tipp. Da fehlt noch ein x nach der Substitution. Aber die Grenzen kann ich doch nicht transformieren, da ln(0) nicht existiert oder wie meinst du das? \quoteon(2022-05-23 18:02 - zippy in Beitrag No. 1) Beim Substituieren hast du zwei Fehler gemacht: 1. Es fehlt der Faktor $\mathrm dx/\mathrm du$. 2. Du hast die Grenzen nicht transformiert. Wenn du beides machst, kommst du zu einem Integral, das sich in unbestimmter Form nicht elementar lösen lässt. Aber die Ableitung nach $a$ bzw. $b$ ist elementar integrierbar... --zippy \quoteoff


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3765
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-05-23

\quoteon(2022-05-23 18:05 - rosekaller in Beitrag No. 2) Aber die Grenzen kann ich doch nicht transformieren, da ln(0) nicht existiert oder wie meinst du das? \quoteoff Sowohl vor als auch nach der Substitution ist das ein uneigentliches Integral. Bei deiner Wahl von $u$ sind die neuen Grenzen $-\infty$ und $0$.


   Profil
Kuestenkind
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 12.04.2016
Mitteilungen: 2393
  Beitrag No.4, eingetragen 2022-05-23

Huhu, da du dich ja anscheinend auch gerade mit Doppelintegralen beschäftigst ginge auch folgendes: \(\displaystyle \int_0^1 \frac{\sin(\log x)\left(x^b-x^a\right)}{\log x}\, \dd x=\int_0^1 \int_a^b x^y \sin(\log x) \, \dd y \, \dd x\) Wenn du nun Fubini anwendest, dann dann kannst du substituieren und bekommst wohl ein Integral der Form: https://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/b/45489_Bildschirmfoto_2022-05-23_um_20.49.54.png Der Integrand ist geschlossen integrierbar (zweimal partiell), einfacher ist es natürlich, wenn du dich schon mit Laplace-Transformation auskennst. Gruß, Küstenkind


   Profil
rosekaller hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]